Berlin: POLIS sieht sich durch die Unterstützung der Mann-Gruppe gestärkt

Vorstand und Aufsichtsrat der POLIS Immobilien AG [ISIN: DE0006913304] haben heute ihre gemeinsame Stellungnahme zum öffentlichen Pflichtangebot der Mann Immobilien-Verwaltung AG gemäß § 27 Abs. 1 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes veröffentlicht. Das Pflichtangebot wurde erforderlich, weil die Mann Immobilien-Verwaltung ihre Beteiligung an POLIS auf 31,6 Prozent erhöht und damit die Schwelle von 30 Prozent überschritten hat. Der Angebotspreis liegt bei zehn Euro für eine POLIS-Aktie.

Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Verhältnisse am Kapitalmarkt und der sich in den letzten Wochen zuspitzenden Finanzkrise halten es Vorstand und Aufsichtsrat für angemessen, bei ihrer Empfehlung zu differenzieren: Aktionären, die einen langfristigen Investitionshorizont verfolgen, empfehlen die Gremien, die hohe Differenz zwischen Angebotspreis und Net Asset Value (NAV) je Aktie von rund 30 Prozent zu beachten und das Angebot nicht anzunehmen. Auch die Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder des Berliner Immobilienunternehmens, die im Besitz von POLIS-Aktien sind, werden von dem Angebot keinen Gebrauch machen. Für Aktionäre, die einen kurzfristigen Investitionshorizont verfolgen, kann hingegen die Annahme des Angebotes wegen der gegenwärtig unsicheren Verhältnisse am Kapitalmarkt und der geringen Handelsumsätze der POLIS-Aktie die individuell bessere Möglichkeit darstellen. Die ausführliche Begründung der Gremien findet sich in der im Internet unter www.polis.de publizierten Stellungnahme.

Zur Prüfung des Pflichtangebots haben Vorstand und Aufsichtsrat in erster Linie das NAVBewertungsmodell herangezogen. Beim NAV-Verfahren wird der Unternehmenswert eines Immobilienunternehmens auf Basis der Verkehrswerte seiner Anlageobjekte ermittelt. Dieser liegt aktuell bei rund 14,20 Euro je Aktie.

„Wir begrüßen das erweiterte Engagement der Mann Immobilien-Verwaltung für unser Unternehmen sehr“,

sagt Dr. Alan Cadmus, Vorstandssprecher der POLIS Immobilien.

„Der Großaktionär hat unsere Strategie stets mitgetragen und unser Wachstum schon vor unserem Börsengang mit erheblichem Kapital unterstützt. Wir sind davon überzeugt, dass POLIS durch die sichtbare Unterstützung der Mann-Gruppe weiter gestärkt wird.“

Quelle: POLIS Immobilien AG, 22.09.2008