Berlin: Zwischennutzung für Wagenburg „Rummelplatz“

Der Liegenschaftsfonds Berlin hat dem Verein zur Förderung alternativer Wohnideen im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg einen Standplatz zur Zwischennutzung für seine 18 Wohnwagen vermietet. Der Mietvertrag für das ca. 2.200 m² große unbebaute Grundstück wurde am 21. Dezember 2011 abgeschlossen. "Mit der Vermietung kommen wir der Aufgabe nach, künftig verstärkt soziale Belange zu berücksichtigen und schwer verkäufliche Immobilien gemeinnützigen Gruppen oder Personen zur Zwischennutzung zu überlassen", so Holger Lippmann, Geschäftsführer des Liegenschaftsfonds Berlin.

Wegen der Insolvenz ihres Vermieters musste die Wagenburg das Grundstück am Nöldnerplatz in Berlin-Lichtenberg zum 31.11.2011 räumen. Nachdem die Suche nach einem neuen Standort im Bezirk erfolglos blieb, wandte sich der Verein, unterstützt durch den Bürgermeister von Friedrichshain-Kreuzberg, Franz Schulz, an den Liegenschaftsfonds Berlin, der ihnen das Grundstück in der Friedenstraße 85-88 anbot. Das Mietverhältnis für die Zwischennutzung beginnt am 23. Dezember 2011 und endet am 30. Juni 2012.