Düsseldorf: Baustart für Büroprojekt im Belsenpark

Die Entwicklung des Düsseldorfer Stadtquartiers BelsenPark schreitet weiter zügig voran – Baustart für Büroimmobilie in Düsseldorf. Nach dem erfolgreichen Verkauf großflächiger Grundstücke mit Wohnwidmung baut CA Immo nun das erste Bürogebäude im neuen Quartier. Das Gebäude Belmundo ist bereits vor Baustart zu 70 % vermietet und wird als Green Building realisiert. Das Investitionsvolumen liegt bei knapp über 30 Millionen Euro.

Dr. Bruno Ettenauer, CEO von CA Immo: „Wir konnten den positiven Marktzyklus im Wohnbereich im Rahmen dieser Quartiersentwicklung in den vergangenen zwei Jahren sehr gut nützen. In diesem Zeitraum haben wir im BelsenPark rund 28.000 m² Grundstücksfläche mit Wohnwidmung mit Gewinn verkauft. Mit dem Bürogebäude Belmundo starten wir nun eine Eigenentwicklung in zentraler Lage, die bei hochwertiger Qualität moderate Preise bietet. Die hohe Vorvermietung von 70% zeigt die große Akzeptanz und Qualität des Standorts als auch des Gesamtprojekts.”

Insgesamt wird Belmundo auf fünf Vollgeschossen eine Fläche von rund 10.000 m² aufweisen. Zudem verfügt das Gebäude über eine zweigeschossige Tiefgarage. Rund 5.200 m² Büro- und Lagerfläche sowie 120 PKW-Stellplätze sind bereits vor Baubeginn an De Lage Landen, einen globalen Anbieter von Leasing- und Finanzierungslösungen, vermietet.

Neben Büros bietet das neue Gebäude auch Raum für Einzelhandel. Im Erdgeschoss ist dafür eine Fläche von rund 1.900 m² vorgesehen. Das Handelsunternehmen REWE hatte hier bereits im Jahr 2011 einen Mietvertrag für diese Flächen unterzeichnet. Damit ist das Projekt Belmundo vor Baubeginn zu 70% vorvermietet. Belmundo ist als Green Building konzipiert und soll eine Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) erhalten.

Das Stadtquartier BelsenPark liegt im beliebten Düsseldorfer Stadtteil Oberkassel am Areal des ehemaligen Güterbahnhofes. Nach Erhalt des Baurechts startete CA Immo im Herbst 2010 die Vermarktung von neun Baufeldern im östlichen Gebiet des insgesamt rund 80 Hektar fassenden Areals. Mit der Realisierung öffnet sich ein jahrzehntelang unzugängliches Düsseldorfer Stadtgebiet. Am rund 20 Hektar großen Park entstehen hochwertige Wohnanlagen, darüber hinaus sind Büros, Einzelhandel und Gastronomie sowie eine Fußgängerzone geplant.