Ifo-Chef Sinn lobt Berlins Konjunkturpolitik

Die Bundesregierung erhält bei ihrer Konjunkturpolitik Rückendeckung vom Präsidenten des Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn. Die Bundesrepublik sei der «größte Stabilisierungsfaktor» in der Weltwirtschaftskrise, sagte Sinn der «Frankfurter Rundschau» (Donnerstagausgabe) laut Vorabbericht. Mit ihren Sicherungssystemen und den zwei Konjunkturpaketen habe sie eine Nachfrage von 100 Milliarden Euro auf den Weltmärkten ausgelöst. «Der Stoß kam aus den USA. Deutschland wirkt als Stoßdämpfer», sagte Sinn.

gi24/News Adhoc

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*