Irlands größter Forward-fund-Deal für Bürogebäude abgeschlossen

Ein Privatinvestor hat durch Vermittlung von Savills Hamilton Osborne King von Rhatigan Developments und Goodbody das geplante Bürogebäude Brunel im Dubliner Heuston South Quarter für rund 60 Mio. € erworben. Die Anfangsrendite liegt bei 5,35 %. Diese Transaktion ist die in diesem Jahr bislang größte Vorabinvestition in eine projektierte Büroimmobilie in Irland.

Das 12-stöckige Bürogebäude Brunel und zukünftige Wahrzeichen Dublins hat eine Nettogrundfläche von 7.060 m2 und bietet 75 Stellplätze. Nach dem Entwurf von Anthony Reddy & Associates entsteht als zentraler Dreh- und Angelpunkt ein Gebäude aus geschwungenen Glasfassaden inmitten des Grand Central Square. Von den oberen Etagen hat man einen uneingeschränkten Blick über die Stadt. Das Gebäude eignet sich sowohl für einen Mieter als auch für mehrere. Der Projektentwickler bietet das Objekt im Rahmen eines für fünf Jahre festgeschriebenen Mietvertrages an.

Brunel ist Teil des Heuston South Quarter, dem größten Dubliner Wohn- und Geschäftszentrum in unmittelbarer Nähe der Heuston Station und dem Royal Hospital Kilmainham. Das neue Viertel umfasst 50.000 m2 Bürofläche, 350 Wohneinheiten, Cafés, Bars, Geschäfte, Restaurants, ein 4-Sterne-Hotel der Marriott-Gruppe sowie Freizeitanlagen. Die Fertigstellung des Komplexes ist für März 2009 geplant.

Fergus O’Farrell, Director of Savills Hamilton Osborne King, führt aus: „Der Käufer erhält ein modernes Bürogebäude in Topqualität an einem herausragenden Standort mit guten Aussichten auf eine Wertsteigerung und steigende Mieteinnahmen.“

Beim Bau des Heuston South Quarter wird nicht nur Wert auf Spitzendesign und eine Topausstattung gelegt. Der neue Komplex ist in Irland auch beispielhaft für nachhaltiges Bauen und Energieeffizienz. So wird das Viertel zentral über eine Biomasse-Anlage mit Wärme versorgt, und die Fassaden sind zwei- oder dreifach gedämmt, damit sich die Gebäude durch die Sonneneinstrahlung nicht zu stark aufheizen. Firmen, die sich im Heuston South Quarter mit seinem autarken und auf Nachhaltigkeit ausgelegten Energiekonzept ansiedeln, haben ihren Mitbewerbern in Sachen „Umweltschutz“ einiges voraus.

Savills ist eines der führenden, weltweit tätigen Immobiliendienstleistungs-unternehmen mit Hauptsitz und Börsennotierung in London. Das Unternehmen wurde 1855 gegründet und blickt auf eine lange Geschichte mit überwältigendem Wachstum zurück. Savills setzt Trends statt ihnen zu folgen, und verfügt heute über 180 Büros und Partner in Amerika, Europa, Afrika, dem asiatisch-pazifischen-Raum sowie dem Nahen Osten. Eine einzigartige Kombination aus Branchenkenntnis und unternehmerischem Denken und Handeln bietet unseren Kunden Zugriff auf Immobilienwissen von höchster Qualität. Unsere Mitarbeiter werden sowohl für ihre innovativen Denkansätze als auch für ihre ausgeprägte Verhandlungsstärke geschätzt. Savills hat sich auf einen ausgewählten Kundenkreis spezialisiert und bietet diesen Unternehmen und Personen hochprofessionellen Service zur Erreichung der gemeinsamen Ziele. Savills steht synonym für eine Premiummarke und ein qualitativ hochwertiges Serviceangebot, das Immobilien individuell betrachtet und in strategische Beziehungen investiert.

Quelle: Pressemitteilung Savills, 30.04.2008