Marktunabhängige Renditen mit Immobilien

Die Immobilienpreise sind während der vergangenen Jahre in Deutschland stark gestiegen. Doch für Investoren gibt es Alternativen. Renovierung und Modernisierung sind nach Ansicht von Gordon Grundler, Vorstandsmitglied der Mannheimer Primus Valor AG ein Schlüssel zu marktunabhängigen Renditen.

Anleger können mit Immobilien unabhängig von Preissteigerungen am Immobilienmarkt attraktive Renditen erzielen. „Voraussetzung für marktunabhängige Renditen mit Immobilien ist die Entwicklung der jeweiligen Objekte“, erklärt Gordon Grundler, Vorstandsmitglied des Mannheimer Emissionshauses Primus Valor AG. Der Investor hat Renovierungen und Modernisierungen bereits vor Jahren als Erfolgsfaktor bei Immobilien-Investments identifiziert und 2007 die Fonds-Reihe ImmoChance Deutschland aufgelegt. „Die Anforderungen der Mieter an Immobilien wandeln sich. Insbesondere Objekten aus den 1980er Jahren fehlt trotz einer soliden Bausubstanz oftmals der „letzte Pfiff“. Genau in diesen Bereichen können Investoren ansetzen, um Bestandsimmobilien weiter zu entwickeln“, weiß Grundler.

Während der vergangenen Jahre hat Primus Valor im Rahmen seiner ImmoChance-Deutschland-Reihe zahlreiche Immobilienprojekte renoviert und als Investor begleitet. „Die häufigsten Maßnahmen rund um neu erworbene Immobilien sind neben einer energetischen Sanierung Veränderungen am Raumkonzept. So lassen sich innerhalb weniger Monate Potenziale heben und attraktive Renditen unabhängig von Preissteigerungen am Immobilienmarkt erzielen“, erläutert Grundler. Wie das Vorstandsmitglied von Primus Valor betont, geht es dabei nicht um so genannte Luxus-Sanierungen. „Bereits wenige Maßnahmen, wie beispielsweise Dachgauben oder neue Bäder, machen aus einem Objekt, von dem einige potenzielle Mieter eher Abstand nehmen würden, ein kleines Schmuckkästchen, das einen marktgerechten Mietzins abwirft“, so Grundler.

Insbesondere vor dem Hintergrund der während der vergangenen Jahre stark angestiegenen Immobilienpreise sollten Anleger alternative Renditequellen rund um Immobilien nicht außer Acht lassen. Gerade Deutschland biete einen hervorragenden Bestand älterer Immobilien mit Entwicklungspotenzialen. „Wer ein Objekt in guter Lage zu attraktiven Konditionen erwerben kann und schnell die ersten Maßnahmen ergreift, kann unabhängig von Preissteigerungen in der Nachbarschaft zweistellige Renditen bereits während der ersten 18 Monate nach Erwerb erzielen“, erklärt Grundler und verweist auf abgeschlossene Projekte.

Dass sich zügige Renditen und ein Renovierungsansatz nicht entgegenstehen, sieht der Immobilienentwickler seit 2012 bestätigt: „Damals haben wir unsere Strategie noch stärker in Richtung des Rendite-Faktors Renovierungen ausgerichtet. Gerade dies hat dazu geführt, dass Anleger noch schneller als zuvor mit unseren Fonds Gewinne einstreichen. So wird beispielsweise unser 2012 emittierter Fonds ImmoChance Deutschland 5 Renovation Plus noch diesen Sommer nach nur 4-jähriger Laufzeit vollständig an unsere Kunden ausgezahlt.“