Stada-Sitz in Bad Vilbel wechselt den Besitzer

Der französische SCPI-Fonds Eurovalys hat sich das Hauptquartier des Pharmaunternehmens Stada Arzneimittel AG in Bad Vilbel bei Frankfurt gesichert.

Verkäufer ist ein Investmentvehikel, das von Verifort Capital gemanagt wird. Das knapp 11.000 m² große Bürogebäude an der Theodor-Heuss-Straße 52-54 wurde im Jahr 2002 errichtet und ist seitdem vollständig und langfristig an die Stada vermietet.

Über den Kaufpreis für die Single-Tenant-Immobilie wurde zwischen allen Parteien Stillschweigen vereinbart. Bei der Off-Market-Transaktion war Anteon Immobilien aus Düsseldorf exklusiv für den Verkäufer beratend tätig.