Wiesbaden: Statistisches Bundesamt (Destatis) – Weniger Baufertigstellungen im Jahr 2007 bei Wohnungen, mehr im Gewerbebereich

Laut Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden im Jahr 2007 in Deutschland 210.700 Wohnungen fertig gestellt. Das waren 15,5% oder 38.700 Wohnungen weniger als im Vorjahr und nach 1988 der zweitniedrigste Wert (Abb. 1). Im Jahr 2007 wurden in Wohngebäuden insgesamt 185.300 Neubauwohnungen fertig gestellt (– 16,0% gegenüber dem Jahr 2006). Der Rückgang der Fertigstellungen von Einfamilienhäusern lag bei 18,7% und der von Zweifamilienhäusern bei 10,8%. Auch die Mehrfamilienhäuser verzeichneten einen Rückgang (– 14,0%) (Abb. 2).

Der umbaute Raum der fertig gestellten neuen Nichtwohngebäude stieg gegenüber dem Jahr 2006 auf 179,3 Millionen Kubikmeter (+ 6,6%). Dieses Plus spiegelt sich vor allem bei den nichtöffentlichen Bauherren (+ 8,8%) wider. Bei den öffentlichen Bauherren wurde das Ergebnis von 2006 unterschritten (– 12,1%) (Abb. 3).

Quelle: Destatis, PM Nr. 228, 26.06.2008