PwC mietet 2.800 qm Bürofläche im Frankfurter Tower 185

Die PwC AG (PricewaterhouseCoopers) hat zwei weitere Büroetagen mit insgesamt 2.800 m² Fläche im Tower 185 angemietet. Die Vermietungsquote des erst zum Jahreswechsel 2011/2012 fertiggestellten Hochhauses steigt damit auf rd. 75 Prozent. PwC, die führende Prüfungs- und Beratungsgesellschaft in Deutschland, hat mit dem nun abgeschlossenen Mietvertrag insgesamt rund 71.000 m² Bürofläche im Tower 185 gemietet und wird in dem Gebäude alle Unternehmensbereiche des Standortes Frankfurt zusammenführen. Bereits im Dezember 2010 sind rund 1300 PwC-Mitarbeiter in das Sockelgebäude des Tower 185 übersiedelt. In den nun übernommenen Mietflächen im Turm werden bis April weitere 1300 Arbeitsplätze bezogen. Insgesamt hat PwC in Deutschland Niederlassungen in 28 Städten.

Der von Prof. Christoph Mäckler Architekten unter strengen Nachhaltigkeitskriterien entworfene Tower 185 ist mit einer Höhe von 200 Metern Deutschlands vierthöchstes Bürogebäude. Das Gebäude verfügt insgesamt über rund 100.000 m² Mietfläche. Nach der kürzlich erfolgten Fertigstellung wird die LEED Gold Zertifizierung abgeschlossen. Weiterer Mieter des Gebäudes ist die global tätige Anwaltskanzlei Mayer Brown LLP.

Der zwischen Bankenviertel und Messe zentral an der Friedrich-Ebert-Anlege gelegene Tower 185 bildet den Eingang zum Frankfurter Europaviertel, in dem CA Immo bereits eine Vielzahl von Immobilien selbst sowie mit Partnern und Investoren realisiert hat. Als einem der letzten Bausteine des Quartiers realisiert CA Immo hier seit Juni 2011 gemeinsam mit der ECE Projektentwicklung das Einkaufs- und Erlebniszentrum Skyline Plaza sowie das dazugehörige Kongresszentrum. Die Eröffnung des Komplexes wird bereits im Herbst 2013 erfolgen. Mit seinen rund 180 Geschäften, einem internationalen Gastronomieangebot, einem 9.000 m² großen Wellness- und Fitnessareal sowie einem rund 10.000 m² großen Dachgarten komplettiert das Skyline Plaza die lebendige Nut-zungsmischung des Europaviertels.