Deutschlands Shoppingcenter-Entwicklung mit gut 932.000 qm neuer Fläche bis Ende 2009 unter Europas Top-Ten

Von den rund 932.000 m² Shoppingcenter-Flächen, die sich in Deutschland bis Ende 2009 in der Neubau- oder Erweiterungsphase befinden, wurden in der ersten Hälfte dieses Jahres knapp 90.000 m² fertig gestellt. Deutschland befindet sich nach Mitteilung von Cushman & Wakefield mit diesem Entwicklungskorridor unter Europas Top-Ten. Das Fertigstellungsvolumen an Shoppingcenter-Flächen wird bis Ende 2009 nur in acht anderen europäischen Ländern höher ausfallen.

Für Europa wird für dieses Jahr ein Flächenwachstum von 15,1 Mio. m² erwartet und für das nächste Jahr 16,9 Mio. m², so dass der europäische Gesamtbestand an Shoppingcenter-Flächen Ende 2009 rund 143 Mio. m² betragen wird.

„Im europäischen Vergleich befindet sich das 7,5-prozentige Wachstum der Shoppingcenter-Flächen in Deutschland, das wir zwischen Juni 2008 und Ende 2009 erwarten, im hinteren Drittel“,

erklärt Inga Schwarz, Researcherin beim internationalen Immobilienberatungshaus Cushman & Wakefield (C&W) in Frankfurt.

„Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass Deutschland von einem hohen Gesamtbestand aus weiter wächst. Anders ist die Situation in den osteuropäischen Ländern, die einen niedrigen Shoppingcenter-Bestand und dadurch einen großen Nachholbedarf haben. Hier liegen die Wachstumsraten zwischen 380,50 % (Bulgarien) und 16,40 % (Ungarn). In Russland werden bis Ende 2009 mehr als zehn Mal so viele Shoppingcenter gebaut wie in Deutschland.“

Die Shoppingcenter-Flächenausstattung ist in Deutschland im internationalen Vergleich unterdurchschnittlich: Gibt es in den 27 europäischen Staaten durchschnittlich 200,9 m² Shoppingcenter-Flächen pro 1.000 Einwohner, so sind es in Deutschland 150,7 m². Europas Spitzenreiter ist Norwegen, wo auf 1.000 Einwohner 635,9 m² Shoppingcenter-Flächen entfallen, in Großbritannien sind es 250,7 m² und am Ende der Flächenskala befindet sich Serbien mit 15,2 m² pro 1.000 Einwohner.

In Deutschland liegen die Spitzenmieten für Top-Flächen in sehr guten Shoppingcentern zwischen brutto 125 und 150 Euro/m²/Monat. Die Spitzenrenditen im Shoppingcenter-Segment betragen zwischen 5,25 % und 6,00 %. Die höchsten Spitzenmieten in Europa werden derzeit in russischen Shoppingcentern mit 165 bis 250 Euro/m²/Monat erzielt. Spitzenrenditen liegen in Russland zwischen 8,50 % und 10,00 %.

Quelle: Cushman & Wakefield